Ein Zirkusspektakel

Ein Geburtstagskind erhält eine Zirkusvorstellung geschenkt.

Der Zirkus aber ist geschlossen, weil

die Direktorin kein Geld mehr für die Artisten und

für das Futter der Tiere hatte. Menschen gehen

nur selten in den Zirkus – sie sehen lieber fern ...

 

Wie also soll das Geschenk nun eingelöst werden,

wenn all die Akrobaten und Tiere fort sind?

Natürlich mit Fantasie – und einem lustigen Clown,

denn der braucht nur die Stimme der Direktorin ... 

 

Für eine Zirkusvorstellung aber sind zwei Künstler

zu wenig, deshalb fragt die Direktorin die Kinder,

ob sie Lust haben bei ihr als Artisten auszuhelfen.

Die Kinder stimmen zu, sprühen vor Vorschlägen.

 

Die hervorragendsten Einfälle werden nun zu einem Zirkus-Programm zusammengestellt:

Wie der „Tanz der Krokodil-Marionetten“, sowie eine recht mutige „Raubtierdressur“ und

eine gewagte „Menschenpyramide“. Natürlich fehlen witzige „Clownsnummern“ nicht und

für das Geburtstagskind als Überraschung – ein orientalischer Bauchtanz!

 

Schnell holt die Zirkusdirektorin die Kostümkiste und ihren großen Bastelkorb herbei. Jetzt wird gebastelt und gebaut. Kostüme anprobiert und spektakuläre Purzelbäume geprobt.

Ob groß oder klein, dick oder dünn  alle dürfen mitmachen, die Spaß dabei haben.

Am Ende wird eine grandiose Show dem Geburtstagskind und seinen Gästen geboten.

 

So geht also am Ende alles gut aus. Die Zirkusdirektorin bekommt neue Zirkusartisten, das Geburtstagskind hat sein besonderes Geschenk erhalten und die Gäste hatten ihren Spaß. Sogar die Puppenfee ist zufrieden sie bekommt doch Gage ...

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Die Puppenfee

Karin Quäckber,

Die Puppenfee

Mobiles Figurentheater
Invalidensiedlung 35
13465 Berlin

Hier finden Sie mich

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 30 401 78 85

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.